01.09.2023, von Peter Taube

Ein Blick zurück aufs Bezirksjugendlager

Jugendgruppe des Ortsverbands Brühl war dabei

Am vergangenen Freitag ging es in den frühen Abendstunden los. 18 Junghelfer/innen und Betreuer machten sich auf den Weg zum ersten Bezirksjugendlager nach Blankenheim in der Eifel. Dort wartete ein spannendes Programm auf die Junghelfer/innen. Neben dem allgemeinen Programm der Bezirksjugendleitung hatte sich das Betreuerteam aus Brühl um Jugendleiter Christian Kolkmann, ein paar extra Highlights überlegt.

Nach einem reichhaltigen Frühstück am Samstag wartete zum Start in den Tag das Freibad auf den Brühler Besuch. Nach der Erfrischung im Freibad machten sich alle zum Nürburgring auf. Die grüne Hölle konnte hautnah erlebt werden. Einmal auf dem Siegertreppchen stehen und den Benzinduft in der Boxengasse riechen. Kein Problem.

Nach einer kurzen Nacht durfte am Abschlusstag ein Besuch der Sommerrodelbahn nicht fehlen. Mit einigen rasanten Abfahrten ging es die Strecke hinab. Anschließend wurde eine Exkursion zur Ahr gemacht und sich den heutigen Zustand nach der vor zwei Jahren da gewesenen Flut angeschaut. Bis heute sind vor Ort Behelfsbrücken des THWs zu entdecken. Zur Warnung der Bevölkerung an der Ahr wurde ein Frühwarnsystem in Betrieb genommen. Mit Radar und Ultraschallmessungen wird der Pegel der Ahr ständig überwacht, um bei Gefahr Sirenenalarm auszulösen. Am Sonntagnachmittag waren alle mit vielen neuen Eindrücken zurück in Brühl. Beim nächsten Bezirksjugendlager ist die Brühler Jugendgruppe wieder dabei!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: