02.04.2022, von Peter Taube

Technische Hilfeleistung - Tierrettung

Einsatz für die Fachgruppe Ortung

Am Mittwoch alarmierte die Feuerwehr Hürth den Ortsverband Brühl für eine Tierrettung am Gelände des Sana-Krankenhauses in Hürth. Eine Katze steckte in einem Maulwurfsloch fest und konnte sich aus eigener Kraft nicht befreien. Nach einer Vorerkundung durch Zugtruppführer Christian Rautenbach rückte die Fachgruppe Ortung mit Gruppenführer Björn Przybilla aus. Unterstützung erhielt die Fachgruppe Ortung von Helfern aus der Bergungsgruppe. Mit Geophonen wurde der Bereich, in dem die Katze vermutet wurde, abgehört. Zuvor waren die Sensoren ausgelegt wurden, um über diese Bodenschallaufnehmer (Sensoren) Geräusche von der Katze zu empfangen. Nach intensiven Bemühungen, die Katze zu orten, wurde die Suche in den frühen Abendstunden ergebnislos eingestellt. Vermutlich konnte sich die Katze eigenständig befreien. Für die Ortungsgruppe ging damit bereits der zweite Tierrettungseinsatz zu Ende.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: