26.01.2019, von P. Lapp

„Schirrmeister nach Verpuffung in Wagenhalle vermisst!“

Übung zur Rettung von Personen

Im Rahmen des heutigen Dienstes galt es, das theoretische und praktische Wissen zur Rettung von Personen in einer kleinen Übung zu wiederholen. Unter Berücksichtigung der 5 Phasen einer Bergung wurde zunächst eine Erkundung durchgeführt, in deren Rahmen bereits ein „Opfer“ gefunden wurde. Gemeinsam wurde die Person mittels Schleifkorb aus der Wagenhalle gerettet. Der vermisste Schirrmeister wurde beim Durchforschen in einer Fahrzeuggrube entdeckt. Er konnte durch zwei Helfer auf eine Krankentrage verlagert werden. Um den Einsatz verschiedener Geräte zu üben, wurde ein präparierter Rückweg zur gedachten Verletztensammelstelle gewählt. Mittels Halligan-Tool wurde dabei beispielsweise ein Durchbruch durch ein den Weg versperrendes Holzelement hergestellt. Das Halligan-Tool wurde als Zusatzausstattung für die Bergungsgruppe 1 sowie für die Fachgruppe Ortung angeschafft. Benannt nach Hugh Halligan, einem New Yorker Feuerwehrmann, dient dieses Hebel-und Brechwerkzeug zum Beispiel dem Schaffen eines Lochs mittels Dorn und dem anschließenden Aufhebeln mittels Blechschneidklaue. Nach erfolgreicher Durchführung der kleinen Übung zur Rettung von Personen wurde noch ein kritisches Abschlussgespräch unter Führung von Gruppenführer Björn Przybilla durchgeführt. Ziel solcher Abschlussgespräche ist die stetige Verbesserung unserer Arbeit, um in Ernstfall professionell Menschenleben zu retten.

 

Interesse?

 

Melde dich beim nächstgelegenen THW-Ortsverband, nutze unser Kontaktformular oder schau einfach bei einem unserer nächsten Dienste vorbei. Ein Einstieg ist jederzeit möglich.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: