28.12.2021, von Peter Taube

Amtshilfe für das LKA

THW Brühl und Bergheim zusammen im Einsatz

Am frühen Nachmittag des Heiligabend wurde das THW Brühl vom Landeskriminalamt zur Gebäudesicherung nach Erftstadt-Liblar gerufen. Nach Erkundung der Lage vor Ort wurde zur Unterstützung zusätzlich das THW Bergheim alarmiert. Was war passiert?

In der Nacht auf Heiligabend wurde in Erftstadt-Liblar, Am Holzdamm ein Geldautomat gesprengt. Die Bankfiliale wurde durch die Explosion massiv beschädigt. Nachdem die Polizei Fahndung und Spurensuche eingeleitet hatte, wurde zur Überprüfung der Statik ein Bausachverständiger hinzugerufen. Der Bausachverständige konnte Entwarnung geben, es bestand keine Einsturzgefahr. Da im Vorraum ein Gegenstand erkannt wurde, der auf einen weiteren Sprengsatz hindeutete, wurden Spezialisten des Landeskriminalamts hinzugezogen. Nach Überprüfung des Gegenstands konnte auch hier Entwarnung gegeben werden. Das Landeskriminalamt alarmierte im Anschluss zur Gebäudesicherung das THW. Die Sicherungsmaßnahmen am Gebäude zogen sich bis in den frühen 1. Weihnachtstag. Um 01:00 Uhr konnte der Einsatz erfolgreich beendet werden.

Insgesamt waren 20 Helfer mit fünf Fahrzeugen im Einsatz. Gerätekraftwagen (GKW) Brühl und Bergheim, Mannschaftstransportwagen Zugtrupp (MTW TZ) Brühl und Bergheim, Mehrzweckgerätewagen (MzGW) Bergheim sowie Lichtmastanhänger. Ein Dank auch an die Feuerwehr vor Ort für die Anlieferung von Bauholz und Getränke.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: