16.12.2019, von Peter Taube

15 Jahre Runder Tisch

Aus Anlass des 15-jährigen Bestehens des Runden Tischs Katastrophenschutz Brühl trafen sich die Führungskräfte von Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), Johanniter Unfallhilfe (JUH), Feuerwehr, Bundeswehr und Technischem Hilfswerk (THW) auf dem Weihnachtsmarkt in Brühl, um mit einem Glühwein anzustoßen.

Der Runde Tisch Katastrophenschutz Brühl dient zur besseren Kommunikation zwischen den verschiedenen Hilfsorganisationen. So kann im Einsatzfall eine engere Verzahnung gewährleistet werden. In den letzten 15 Jahren gab es verschiedene gemeinsame Aktionen und Großübungen. Nächstes Ziel die gemeinsame Teilnahme am Polizeitag in Brühl 2020.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: